Kieslaichbroschüre

Nahezu alle bayerischen Fließgewässerfische laichen auf Kiessubstrat. Die große Mehrheit dieser Kieslaicher gilt als gefährdet, einige Arten sind bereits aus Mitteleuropa verschwunden. 90% der Kieslaicher sind in der bayerischen „Roten Liste“ aufgeführt. Vielerorts gehen die Bestände weiter zurück. Zu den vielfältigen Gründen für diese Entwicklung zählt eine verminderte Reproduktion aufgrund degradierter Kieslaichplätze. Die Degradierung äußert sich vor allem durch Verschlammungs- und Verfestigungserscheinungen der Kiesbänke sowie durch Auswaschung von Kies.

Autor(en): 
Ulrich Pulg, LFV Bayern e.V.
Verband: 
Datum Veröffentlichung: 
September 2007
Art: 
Broschüren